• Hauptschule Zell am Ziller

    Das Hauptgebäude der Hauptschule aus den 70-iger Jahren wird in Firstrichtung durch einen Erweiterungsbau verlängert. Es entsteht ein neuer und einziger Gebäudekörper. Trotz seiner Kompaktheit heben sich beide Gebäudehälften deutlich voneinander ab und sprechen mit der Architektursprache ihrer Zeit. Das Bestandsgebäude wirkt weiterhin durch seine Richtung, vor allem durch das charakteristische Satteldach. Der Neubau schließt respektvoll an den Bestand an und hebt sich gleichzeitig deutlich durch seine charakteristischen Elemente wie Einschnitt, Innenhof und Loggia deutlich vom Hauptgebäude ab. Klarheit und Struktur des Bestandsgebäudes werden in der Erweiterung logisch fortgesetzt und lassen eine konstruktive und funktionale Einheit aus Alt- und Neubau entstehen.
    Standort:
    Zell am Ziller, Tirol
    Status:
    Wettbewerb 2010