• Seniorenwohnheim Mariapfarr

    Die Anlage gliedert sich in zwei Baublöcke mit Verbindungstrakt, die sich in ihrer Größe, Ausrichtung und Form behutsam in die Umgebung einfügen. Durch Abweichen vom einem streng rechteckwinkeligen Grundriss und Verzicht auf sichtbare Dachkonstruktionselemente wird der Typus „Satteldachhaus“ neu interpretiert. Es entsteht eine Architektur die sich moderner Gestaltungsmethoden bedient, gleichzeitig aber auch sehr zeitlos wirkt. Das unterschiedliches Anordnen und Kombinieren eines Fenstertypus schafft sehr frei gestaltete Fassaden. Die Fassaden wirken lebendig, als erzählen sie Geschichten…, wie ihre Bewohner.
    Standort:
    Gemeinde Mariapfarr im Lungau
    Status:
    Wettbewerb 2010